TuS Bad Rothenfelde

wir bewegen alle...

Ergebnisse

Schwimmnachwuchs in Glandorf

Mit 4 Nachwuchsschwimmern und -Schwimmerinnen nahm der TuS Bad Rothenfelde am 3. Oktober 2022 erfolgreich am Sprintmeeting in Glandorf teil. 8 Vereine hatten zu diesem Wettkampf 338 Einzel- und 7 Staffelmeldungen abgegeben. Der TuS Bad Rothenfelde war mit 13 Meldungen am Start. Unsere Aktiven gaben ihr Bestes für ein gutes Ergebnis.

Romy Feist (Jg. 2012) errang bei ihren 4 Starts über 50 m Freistil, 50 m Rücken jeweils einen hervorragenden 1. Platz, über 100 m Lagen Platz 2 und über 50 m Schmetterling den 3. Platz. In allen Disziplinen schwamm sie neue pers. Bestzeiten.

Antonia Messer (Jg. 2013) startete zum ersten Mal über 100 m Lagen und belegte hier großartig den 1. Platz. Über 50 m Brust wurde sie Zweite und schwamm über 50 m Freistil auf den 4. Platz.

Maja Micheel (Jg. 2014) kam über 50 m Brust auf Platz 2 und belegte über 50 m Rücken und 50 m Freistil jeweils den 3. Platz. Auch sie konnte ihre pers. Bestzeiten verbessern.

Lennart Konradie (Jg. 2012) errang bei sehr starker Konkurrenz über 50 m Freistil Platz 5 und wurde über 50 m Rücken und 50 m Brust jeweils Sechster.

Alle Aktiven der TuS-Schwimmabteilung konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein!


Auf dem Foto zu sehen (von links):
Romy Feist, Maja Micheel, Antonia Messer und Lennart Konradie.

Schwimmabteilung in Georgsmarienhütte

Am 11. September 2022 nahmen 8 Schwimmer- und Schwimmerinnen des TuS Bad Rothenfelde am 19. Teutoburger Wald-Schwimmfest in Georgsmarienhütte teil. 16 Vereine hatten zu dieser Veranstaltung 868 Einzel- und 17 Staffelmeldungen abgegeben, somit war die Konkurrenz sehr groß. Dennoch überzeugten unsere Aktiven mit guten Leistungen.

Lennart Konradie (Jg. 2012) nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf teil und war dementsprechend aufgeregt vor seinem ersten Start. Er machte seine Sache aber sehr gut und belegte über 50 m Rücken und 50 m Brust jeweils einen ausgezeichneten 4. Platz. Über 50 m Freistil wurde er Fünfter.

Maja Micheel (Jg. 2014) errang über 50  Brust ebenfalls Platz 4, über 50 m Rücken Platz 6 und kam über 50 m Freistil auf den 7. Platz.

Meila Klocke (Jg. 2014) wurde über 50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil jeweils Fünfte.

Antonia Messer (Jg. 2013) schwamm über 50 m Brust auf einen guten 2. Platz und belegte über 50 m Rücken und 50 m Freistil jeweils den 4. Platz.

 Eva Hölschermann (Jg. 2008) errang über 50 m Brust Platz 5 und schwamm über 50 m Freistil auf den 8. Platz.

Für Maja Micheel, Meila Klocke, Antonia Messer und Eva Hölschermann war es die zweite Teilnahme an einem Wettkampf. Auch bei ihnen war die anfängliche Nervosität noch spürbar.

Sina Nowack (Jg. 1995) kam über 50 m Schmetterling und 50 m Rücken jeweils auf einen ausgezeichneten 2. Platz  und über 50 m Freistil auf einen guten 3. Platz.

Anastasia Tipanova (Jg.2008) aus der Ukraine war für unsere Mannschaft eine gute Verstärkung. Über 100 m Rücken und 100 m Freistil errang sie jeweils einen hervorragenden Platz 2 und wurde über 100 m Lagen Fünfte.

Lara Eickmeyer (Jg. 2007) zeigte ebenfalls eine gute Leistung. Über 50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 50 m Brust wurde sie ebenfalls jeweils Zweite, über 100 m Lagen Dritte und über 50 - und 100 m Freistil jeweils Vierte.

Schwimmabteilung bei Kids-Wettkampf

Nach zweijähriger Wettkampfpause fand am 26. Juni 2022 in Osnabrück endlich wieder ein Wettkampf für unsere jüngsten Schwimmer/Innen statt, auf dem auch die TuS - Schwimmabteilung startete. Dieser Wettkampf war nur für die Jahrgänge 2013 und jünger ausgeschrieben.

Fünf unserer sieben Teilnehmer/Innen nahmen das erste Mal an einem Wettkampf teil, entsprechend groß war die Aufregung und Vorfreude.

Nach dem Einmarsch der Vereine ging es dann endlich los, und jeder konnte zeigen, was er gelernt hatte:

So startete unser Schwimmer Anton Bezsmertnyi (Jg. 2016) über 25 m Kraul - Beine, 25 m Kraul und 25 m Rücken und belegte jeweils den 1. Platz.

Justus Domann (Jg. 2015) schwamm über 25 m Kraul - Beine, 25 m Kraul und 25 m Rücken jeweils auf Platz 2 und erreichte über 25 m Brust den 3. Platz.

Lara Ekkart (Jg. 2015) errang über 25 m Kraul - Beine, 25 m Kraul und 25 m Rücken - Beine jeweils Platz 1 und wurde über 25 m Rücken und 25 m Brust Zweite.

Maja Micheel (Jg. 2014) belegte über 25 m Brust Platz 2 und kam über 25 m Rücken auf den 3. Platz.

Maiva Wächter (Jg. 2014) erreichte über 25 m Rücken Platz 1 und über 25 m Brust den 3. Platz.

Antonia Messer (Jg. 2013) startete über 50 m Rücken und 25 m Schmetterling und erzielte jeweils den 2. Platz. Über 25 m Schmetterling verpasste sie Platz 1 nur um eine hundertstel Sekunde. In einem weiteren Wettkampf über 50 m Brust wurde Antonia Vierte.

Meila Klocke (Jg. 2014) schwamm ebenfalls 50 m Rücken und holte sich den 1. Platz. Über       50 m Brust wurde sie Zweite.

All unsere Schwimmer/Innen gaben ihr Bestes und waren mit Begeisterung dabei, was man nicht zuletzt an den großartigen Ergebnissen sehen kann!

Das Trainerteam freut sich schon darauf, weiter auf diese guten Leistungen aufbauen zu können.


Justus Domann, Maiva Wächter, Maja Michell, Meila Klocke, Antonia Messer, Lara Ekkart, Anton Bezsmertnyi mit Trainer Gerd Domann.

Comeback der Oldstars und beeindruckender Nachwuchs

Nach zweijähriger Wettkampfpause infolge der Corona-Pandemie fanden am 5. März 2022 in Quakenbrück erstmals wieder Kreismeisterschaften im Schwimmen statt. Die Schwimmabteilung des TuS Bad Rothenfelde hatte zu diesem Wettkampf 7 Aktive gemeldet, die alle sehr motiviert und froh waren, endlich wieder an einem Schwimmwettkampf teilnehmen zu können.

Neben dem Nachwuchs beeindruckten vor allen Dingen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer der Altersgruppe AK 20 und AK 25 mit sehr guten Zeiten und Platzierungen.

In der AK 20 wurde Finn Mohaupt zweifacher Kreisjahrgangsmeister über 50m Schmetterling (00:29,56 Min.) und 50m Freistil (00:26,55 Min.). Über 100m Lagen errang er den 3. Platz und wurde über 50m Freistil Kreismeister in der offenen Wertung.

Sein Bruder Jakob Mohaupt belegte in derselben Altersklasse über 50m Schmetterling (00:33,90 Min.) Platz 4, über 50m Freistil (00:29,28 Min.) Platz 6 und über 100m Lagen den 5. Platz.

3 - fache Kreisjahrgangsmeisterin wurde in der AK 25 Sina Nowack über 50m Schmetterling (00:35,01 Min.), 50m Freistil (00:32,29 Min.) und über 100m Lagen (01:24,54 Min.).

Ebenfalls Kreisjahrgangsmeister wurde im Jahrgang 2007 Dmitrij Ehof über 50 m Schmetterling in 00:37,35 Min. Über 100m Freistil (01:16,23 Min.) und 50m Rücken (00:40,31 Min.) errang er jeweils den 2. Platz und wurde über 50m Freistil (00:33,14 Min.) Dritter.

Lara Eickmeyer ebenfalls Jahrgang 2007 belegte über 50 m Brust (00:49,98 Min.), 50m Rücken (00:45,84 Min.) und 100m Lagen (01:40,50 Min.) jeweils einen ausgezeichneten 3. Platz und kam über 50m Freistil (00:39,61 Min.) auf 5. Platz.

5-fache Kreisjahrgangsmeisterin und damit unsere erfolgreichste Schwimmerin wurde im Jahrgang 2012 Romy Feist über 50 m Brust (00:52,01 Min.), 50m Schmetterling (00:56,38 Min.), 50m Freistil (00:41,35 Min.), 50m Rücken (00:52,09 Min.) und 100m Lagen (01:53,07 Min.).

Im gleichen Jahrgang 2012 belegte Emilia Gröning über 50m Brust (01:08,44 min.) und 50m Freistil (00:59,67 Min.) jeweils einen ausgezeichneten 2. Platz.

Allen Aktiven hat der Wettkampf sehr viel Spaß gemacht!


Auf dem Foto zu sehen (von links):
Trainer Gerd Domann, Sina Nowack, Emilia Gröning, Finn Mohaupt, Romy Feist, Dmitrij Ehof, verdeckt Jakob Mohaupt und Lara Eickmeyer.

Bezirksjahrgangsmeisterschaften (2020)

 Erfolgreiche Bezirksjahrgangsmeisterschaften für Victoria Just

Am 10. Oktober 2020 nahm Victoria Just für die Schwimmabteilung des TuS Bad Rothenfelde an den Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Osnabrück teil. Aufgrund der strengen Corona - Auflagen fanden alle Wettkämpfe für die Jahrgänge 2009 und 2010 am Samstagvormittag in einem Abschnitt statt. Victoria die mit ihren erreichten Pflichtzeiten an 12 Wettkämpfen hätte teilnehmen können, hatte infolge mangelnder Erholungszeit nur für 6 Wettkäm

pfe gemeldet. Während sie im ersten Wettkampf über 100 m Schmetterling in neuer persönlicher Bestzeit von 1:20,96 Min. Platz 1 belegte, waren die Erholungspausen zwischen den nächsten Wettkämpfen mit 9 Minuten zu gering, so dass sie nicht an ihre Bestzeiten anknüpfen konnte und über 200 m Brust und 100 m Freistil jeweils auf einen guten Platz 2 kam. In einem weiteren Wettkampf über 100 m Brust wurde sie ebenfalls Zweite,  errang dann aber trotz aller Widrigkeiten über 200 m Lagen und 100 m Rücken jeweils wieder einen hervorragenden 1.Platz. Die Meisterschaften wurden auf der 50 m Bahn ausgetragen.

In Anbetracht der Tatsache, dass dem TuS Bad Rothenfelde aufgrund der Corona - Pandemie die externen Trainingsstunden um 3,5 Stunden pro Woche gekürzt wurden ist ihre Leistung umso höher zu bewerten.