TuS Bad Rothenfelde

wir bewegen alle...

Veranstalltungen

No events found.

Aktuell

Badminton: O19 Mannschaft Meister der Kreisliga

TuS Bad Rothenfelde Meister der Kreisliga

Was im September als „Mission direkter Wiederaufstieg“ begann, ist im Februar vollendet worden: Die Badminton-Mannschaft des TuS Bad Rothenfelde konnte den Meistertitel der Kreisliga gewinnen und steigt in die Bezirksklasse auf. Mit 13 Siegen und einem Unentschieden lag das Team am Ende fünf Punkte vor Vize-Meister Hasberger BC 2. Am letzten Spieltag wurden in heimischer Halle der TSV Widukindland 2 und TV Vörden bezwungen.

Im Spiel gegen den TSV Widukindland 2 ging das Team schnell mit 3:0 in Führung. Martin Artmann und Sven Bredemann gewannen ihr zweites Herrendoppel ebenso souverän wie Christine Lepper und Ronja Fuchtmann (21:11 und 21:13 bzw. 21:11 und 21:9). Das erste Herrendoppel war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Nico Möser und Niklas Strunk gewannen den ersten Satz mit 21:18, gaben allerdings den zweiten Satz mit dem gleichen Ergebnis ab. Im dritten Satz wechselte die Führung ständig, am Ende setzten sich Nico und Niklas erneut mit 21:18 durch. Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken, spielte das Team befreit auf und musste lediglich das erste Herreneinzel abgeben. Am Ende stand ein 7:1-Erfolg.

Auch im Spiel gegen den TV Vörden konnte der TuS nach den Doppeln mit 3:0 in Führung gehen. Nach zwei knappen Niederlagen im Dameneinzel und Mixed (jeweils drei Sätze) kam der TV Vörden auf 3:2 heran und konnte durch einen Sieg im ersten Herreneinzel sogar ausgleichen. Martin gewann das zweite Herreneinzel (21:6 und 21:11) und holte den vierten Punkt. Sven sicherte mit seinem 21:7 und 21:8-Erfolg im dritten Herreneinzel den letzten Sieg der Saison.

In der Bezirksklasse wird der TuS Bad Rothenfelde unter anderem auf drei Mannschaften aus der Region treffen, und zwar auf die erste Mannschaft des TSV Widukindland sowie die zweiten Mannschaften des BC 82 Osnabrück und SC Melle 03.

 

Quelle: Stephan Sprick

Badminton: Vorzeitig Meister

TuS Bad Rothenfelde sichert sich vorzeitig den Meistertitel

Das Badminton-Team des TuS Bad Rothenfelde konnte sich am vorletzten Spieltag der Kreisliga vorzeitig den Meistertitel sichern. Das Team liegt nach zwei Siegen gegen den SC Glandorf und den Hasberger BC 2 in der Tabelle nun uneinholbar auf Platz eins.

Der Tabellenletzte SC Glandorf überraschte mit der Aufstellung eines zurückgekehrten Spielers als neue Nummer 1 des Teams. Sven Bredemann und Martin Artmann lieferten sich ein packendes erstes Herrendoppel gegen eben diesen David Schilling mit seinem Spielpartner Ralf Schröder vom SC Glandorf. Gewann sie den ersten Satz noch mit 21:17 so gaben sie den zweiten Satz mit 19:21 ab und mussten in den Entscheidungssatz. In diesem wechselte die Führung ständig, die TuS-Akteure konnten das Spiel jedoch in der Verlängerung mit 22:20 für sich entscheiden. Nachdem Nico Möser und Timon Schöwerling im zweiten Herrendoppel so wie Ronja Fuchtmann im Dameneinzel klar siegten, lag der TuS mit 3:0 in Führung. Auch das Mixed sowie das zweite und dritte Herreneinzel konnte gewonnen werden. Timon musste sich David Schilling im ersten Einzel in drei Sätzen geschlagen geben, seine erste Saisonniederlage. Alle 14 Partien konnte er zuvor für sich entscheiden. Am Ende stand ein 6:1 für den TuS Bad Rothenfelde.

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Hasbergen mussten krankheitsbedingt zwei Spiele entfallen so dass es bereits zu Spielbeginn kampflos 1:1 stand. Die verbleibenden sechs Spiele mussten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Ohne Satzverlust konnten die Spielerinnen und Spieler des TuS Bad Rothenfelde alle Spiele für sich entscheiden, so dass am Ende ein klarer 7:1 – Sieg stand.

Mit nun 4 Punkten und 17 Spielen Vorsprung geht der TuS in den letzten Spieltag der am 17. Februar ab 10:00 Uhr in eigener Halle im heristo Sportpark in Bad Rothenfelde stattfindet. Die Meisterschaft und der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksklasse ist bereits gesichert.

Badminton: TuS-Federballer weiter Tabellenführer

Am fünften Spieltag der Badminton-Kreisliga konnte das Team des TuS Bad Rothenfelde seine Tabellenführung in der Kreisliga erfolgreich verteidigen. Dabei gelang ein Sieg über den TSV Westerhausen-Föckinghausen (7:1) und ein 4:4-Unentschieden gegen den BV Bad Essen.

Gegen den TSV Westerhausen-Föckinghausen stellten die Spieler des TuS schnell eine 3:0 – Führung her. Sowohl Ronja Fuchtmann und Christine Lepper, Martin Artmann und Nico Möser sowie Sven Bredemann und Timon Schöwerling konnten ihre Doppel klar gewinnen obwohl sowohl Sven als auch Timon leicht angeschlagen in die Partie gegangen waren. Mit weiteren deutlichen Siegen im gemischten Doppel als auch in fast allen Einzeln war die Begegnung schnell entschieden. Da fiel auch die knappe Niederlage von Niklas gegen den erfolgreichsten Einzelspieler der Liga, Nico Auf der Masch vom TSV nicht weiter ins Gewicht. Mit 15:21, 21:18 und 12:21 zwang Niklas seinen Gegner wie schon im Hinspiel in ein Dreisatz-Match konnte dieses letztendlich jedoch nicht erfolgreich zu Ende bringen.

Den ersten Punktverlust der Saison durch das 4:4-Unetschieden gegen den BV Bad Essen macht die Kreisliga wieder spannend. Nach zwei klaren Siegen in den Herrendoppeln und einer knappen Dreisatz-Niederlage im Damendoppel lag der TuS Bad Rothenfelde mit 2:1 vorne. Dabei hielten Ronja und Christine der bislang ungeschlagenen Paarung Lena Tschernow und Svenja Krüwel lange auf Augenhöhe mit und gewannen den ersten Satz mit 21:17. In den Sätzen zwei und drei setzte sich die Damen aus Bad Essen jedoch anschließend mit 21:17 und 21:16 durch. Nach Niederlagen im Dameneinzel und gemischten Doppel lag der TuS zwischenzeitlich mit 2:3 hinten ehe Martin und Timon mit zwei Einzelsiegen das Unentschieden sichern konnten. Wie schon gegen des TSV Westerhausen-Föckinghausen hatte Niklas im ersten Herreneinzel zum Schluss die härteste Nuss zu knacken. Locker gewann er Satz eins mit 21:14. Die Sätze zwei und drei waren hart umkämpft mit ständig wechselnden Führungen. In beiden Sätzen musste sich Niklas letztendlich leider hauchdünn mit 19:21 geschlagen geben.

Der Vorsprung des TuS Bad Rothenfelde auf die Verfolger des Hasberger BC ist durch das Unentschieden auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Am 27. Januar kommt es ab 10:00 Uhr in Hasbergen zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams. Außerdem trifft der TuS dann auf die Mannschaft des SC Glandorf.

Badminton: Vierter Spieltag mit Spitzenspiel

TuS Bad Rothenfelde kann Spitzenspiel für sich entscheiden

Am vierten Spieltag der Badminton-Kreisliga konnte das Team des TuS Bad Rothenfelde das Spitzenspiel gegen den Hasberger BC 2 mit 7:1 für sich entscheiden. Beide Teams waren bis dahin ohne Punktverlust in die Saison gestartet. Anschließend gelang noch ein 6:2 – Erfolg gegen das Team des TuS Hilter.

Im mit Spannung erwarteten Spitzenspiel erwischten die Spieler aus der Salinengemeinde den besseren Start: Timon Schöwerling und Stephan Sprick konnten ebenso wie Ronja Fuchtmann und Christine Lepper ihre Doppel klar gewinnen (21:8 und 21:8 bzw. 21:12 und 21:16). Im ersten Herrendoppel behielten Niklas Strunk und Nico Möser die Nerven und gewannen in drei Sätzen mit 21:13, 19:21 und 21:16. Mit dieser 3:0 – Führung im Rücken begannen die Einzel bzw. das gemischte Doppel. Ronja musste sich der bislang ungeschlagenen Annika Peschka knapp mit 21:14, 18:21 und 18:21 geschlagen geben, hatte die Partie aber auch krankheitsbedingt geschwächt angetreten. Martin Artmann sorgte im zweiten Herreneinzel schnell für den vierten Punkt ehe Christine und Stephan für den entscheidenden fünften Punkt zum Sieg einholten. Dabei lagen sie bereits mit 21:17 und 20:15 in Führung, vergaben jedoch fünf Matchbälle im zweiten Satz und verloren diesen mir 21:23. Im dritten Satz ein ähnlicher Spielverlauf: Schnell wurde mit 11:3 und sogar 14:4 geführt ehe das Hasberger Mixed wieder auf 10:14 herankam. Christine und Stephan konnten ab dort die Führung jedoch halten und sogar zum 21:14 – Sieg ausbauen. Auch Sven Bredemann und Timon im dritten bzw. ersten Herreneinzel siegten mühelos und sicherten den deutlichen 7:1 – Erfolg.

Gegen den TuS Hilter ein zunächst ähnlicher Spielverlauf: Nach den Doppeln wurde mit 3:0 geführt, im Dameneinzel musste Ronja jedoch krankheitsbedingt geschwächt aufgeben. Christine und Nico im Mixed sowie erneut Martin im zweiten Herreneinzel gewannen deutlich. Im hochklassigen ersten Herreneinzel musste sich Niklas knapp mit 19:21, 21:16 und 15:21 geschlagen geben ehe Sven nach hartem Kampf im dritten Herreneinzel mit 21:6, 16:21 und 21:10 den 6:2 – Endstand besorgte.

Mit nun zwei Punkten Vorsprung auf den Hasberger BC 2 geht das Team des TuS am 25. November ab 10:00 Uhr in Hilter gegen die Teams vom TSV Westerhausen-Föckinghausen und BV Bad Essen wieder auf Punktejagd. Im Hinspiel konnte die Mannschaft beide Spiele jeweils mit 6:2 gewinnen und hofft auf ähnlich erfolgreiche Ergebnisse in Hilter.